Erfolgsstory
Siebdruck

Mit maßgeschneiderter Siebdruck-Software auf Expansionskurs

Von 90 auf 2 Minuten: Wie kann die Druckdatenaufbereitung pro Job reduziert werden?

Textile Siebdruck Produkte wurden lange Zeit im traditionellen Druckverfahren produziert. Eine Herstellungsvariante die sich vor allem hinsichtlich hohen Auflagen, Farbbrillanz und Waschbeständigkeit bewährt. Der Direktdruck auf Textilien ist dabei genauso weit verbreitet wie der Transferdruck. Trotz aller Vorteile ist auch in diesem Drucksegment der Vormarsch des individuellen Digitaldrucks zu spüren. Ein großer europäischer Produzent von Aufnähern für Arbeitskleidung und Bekleidungsetiketten (no label look) nahm die Herausforderung an. Mit OneVision als Partner wurde ein digitaler, automatisierter Workflow etabliert.

Die OneVision Highlights

Ziel der Implementierung einer innovativen Siebdruck-Software war es zeitaufwendige, manuelle Tätigkeiten in der Druckvorstufe zu minimieren und einen effizienten Produktionsprozess zu kreieren. Genau dies ermöglicht die Wide Format Automation Suite von OneVision. Der Spezialist für Bekleidungsetiketten profitiert seither von:

  • Signifikanten Kosteneinsparungen durch automatisierte Druckvorlagenerstellung
  • Mehr Zeit fürs Wesentliche aufgrund reduzierter Vorstufentätigkeiten
  • Flexible Produktion durch intelligente Workflowsteuerung
  • Konstant hohe Qualität der Druckprodukte durch standartisierte Abläufe
  • Einem erhöhten Durchsatz durch einen zuverlässigen Workflow

Diese Technik
Details sollten
Sie kennen:

Siebdruck-Software – für eine durchgängige Workflow-Lösung

Der Druckdienstleister musste zuvor jedes Motiv einzeln mit einer Grafiksoftware manuell erstellen und prüfen. Dabei wurde für jede Farbe/Information eine eigene Ebene angelegt z.B. Design, Weiß, Kleber, Sonderfarben usw. – alles in allem mühsam. Mit der Wide Format Automation Suite wird nun die Grafikdatei (z.B. CorelDraw) automatisiert übernommen und zur Produktions-PDF aufbereitet. Alle Ebenen und Sonderfarben bleiben dabei erhalten. Zusätzlich benötigte Sonderfarben für Weiß oder Kleber werden automatisch generiert.

Auch für den Spezialfall – produktionsoptimierte Dateien

Spezielle Produktionsanforderungen werden durch die Siebdruck-Software automatisch identifiziert. So werden z.B. für dünne Elemente, Linien und Texte zusätzliche Sonderfarben erzeugt.

Sammelformerstellung für Siebdruck Produkte

Dank hochautomatisierter Nesting-Lösung werden im Siebtransferdruck Motive auftragsübergreifend zu Sammelformen zusammengefasst. Das Ergebnis: Material wird eingespart und Produktionskosten werden deutlich gesenkt.
Mehr zu Nesting

Zeiteinsparung in der Postproduktion

Durch eine unkomplizierte Integration in die bestehende System-Landschaft wie z.B. zu Maschinen von Sakurai oder Signtronics kann auch nach dem Druck Zeit eingespart werden. Das vollautomatisierte Hinzufügen von Auftragsinformationen zu jedem Motiv gewährleistet nach dem Druck der Sammelform eine eindeutige und schnelle Zuordnung des Jobs. Für einen verlässlichen Workflow, der nicht ins Stocken gerät!
Mehr zu Schnittstellen