Logo Commercial Print Automation Suite

Commercial Print Automation Suite automatisiert Ihren Produktions-Workflow vom Dateneingang bis zum RIP

Die Commercial Print Automation Suite ist OneVisions umfassende Software-Lösung für Akzidenz- und Inhouse-Druckereien, Online Drucker und Direct Mailer.

Die Software-Suite umfasst 4 Kernkomponenten:

  • Die Integration zum Webshop oder MIS und zum RIP
  • Ein flexibles Workflow-Management-System zur Verwaltung, Automatisierung und Kontrolle Ihrer Prozesse
  • Ein umfassendes Automatisierungspaket für die Druckvorstufe
  • Automatisierungswerkzeuge für die Veredelung und Weiterverarbeitung

Die Commercial Print Automation Suite:

  • Führt automatisch den Preflight durch und korrigiert die identifizierten Fehler gemäß den im Jobticket angegebenen Parametern
  • Reduziert die Komplexität Ihrer Dateien, indem Transparenzen flachgerechnet und die Anzahl der Vektorpunkte verringert werden
  • Optimiert die Druckqualität Ihrer Dateien
  • Normalisiert die Dateien entsprechend dem benötigten ICC-Profil
  • Entlastet den RIP-Prozess
  • Bereitet Dateien für die Veredelung und Weiterverarbeitung vor
  • Erleichtert die Personalisierung durch VDP

Als wir die Software-Lösungen von OneVision kauften, fragte mich einer meiner Angestellten "Warum verschwenden wir so viel Geld für ein Stück Software?". Nachdem wir die Software für circa ein Jahr im Einsatz hatten, erklärte der gleiche Angestellte "Das ist die beste Software, die wir je gekauft haben."

 Mike Thorson, Druckvorstufenleiter bei Ripon Printers

Die Commercial Print Automation Suite bietet:

Flexibles, voll oder halb automatisches (je nach Bedarf) Workflow-Management-System, zur Steuerung und zum automatisierten Ablauf Ihrer Produktionsschritte
Vollautomatische Qualitätskontrolle von Druckdaten während der Druckvorstufe und anschließende Optimierung der Druckdaten inkl. Preflight, Umwandlung von komplexen Seiten in Bilder, Transparenzen flachrechnen, Dateinormalisierung etc. -> für fehlerfreie, druckfertige Dateien und einen störungsfreien Druck

Automatsiches Überfüllen um Blitzer zu vermeiden

Aufteilen und Zusammenführen: Teilen Sie Dokumente auf Einzelseiten auf oder führen Sie Seiten in einem Dokument zusammen

Automatisches Ausschießen: Automatische Auswahl und Anpassung der Ausschieß-Vorlagen anhand des Seitenformates des PDFs

Weißrand entfernen: Beschneidet Seiten anhand des Seiteninhalts

Automatisches Zuschneiden auf die Stanzform: Zeitaufwendiges manuelles Ausschneiden des Artworks in einem separaten Editor wird überflüssig

Automatisches Erstellen von Lack- und Weißen Masken: Vorbereitung für den Veredelungsprozess mit speziell dafür zugeschnittenen Daten

Beschnitt erzeugen – Beschnitt automatisch intelligent erweitern: Die Funktion „Beschnitt erzeugen“ ergänzt den fehlenden Beschnitt anhand eines PDF-Zuschnittrahmens oder einer frei gestalteten Stanzform

Variabler Daten Druck: zur automatischen Platzierung von individuellen, personalisierten Texten und Bildern in PDF-Templates

Wie das System der Commercial Print Automation Suite funktioniert

Die Commercial Print Automation Suite funktioniert als vollständige Lösung zwischen dem Dateneingang und der Produktion. Durch die Anbindung an den Webshop, das MIS, etc. lässt sich die Software reibungslos in ihre IT Landschaft integrieren. Die Anbindung verwalten Sie über das Workflow Management System „Workspace“.  Darüber hinaus erstellen, verwalten und kontrollieren Sie mit Workspace die Produktionslinien und haben so einen klaren Überblick über die Produktionsprozesse.

Fehlerhafte Dateien stören oder blockieren den Produktionsprozess. Diese frühzeitig zu identifizieren und zu prüfen ist noch immer eine Herausforderung. Denn eine dadurch verursachte Produktionsstörung verursacht vermeidbare Kosten. Das umfassende Vorstufenpaket der Commercial Print Automation Suite beinhaltet alle wichtigen Tools um Dateiprobleme zu identifizieren, typische Fehler automatisch zu reparieren, die Datei farblich zum geforderten Output-Profil anzupassen, zuverlässig Transparenzen aufzulösen und Dateien zu normalisieren ( = Dateien werden gemäß Ihrer spezifischen Druckanforderungen ausgegeben und sind ISO Standard konform um die Kompatibilität mit anderer Hardware und Software sicherzustellen).

Zusätzlich beinhaltet das Softwarepaket spezielle für die Anforderungen Ihres Drucksegments zugeschnittene Automationswerkzeuge. So läuft beispielsweise die Erzeugung von Beschnitt, das Erstellen von Lack oder Weißen Masken, die Verarbeitung von Sonderfarben und die Nutzenerstellung automatisiert ab.

Technische Highlights

Workflow Management System

Einfacher und intelligenter Workflow, der sich an sämtliche Fremdsysteme anbinden lässt. Somit können Sie Webshops, MIS oder Weiterverarbeitungssysteme nahtlos in das Workflow-Management-System integrieren. Die anwenderfreundliche Benutzeroberfläche ermöglicht durch intuitives Drag & Drop den Aufbau von individuellen und flexiblen Workflows. Strukturierte Auftragsphasen und eine Echtzeit-Verfolgung der Aufträge ermöglichen einen klaren Überblick über einzelne Produktionslinien und die komplette Produktion.

Auf Stanze zuschneiden

Mit Auf Stanze zuschneiden:

Schneidet das Artwork auf die Stanzlinie zu

Keine manuellen Handgriffe in einem externen Editor nötig

Erstellen von Lackmasken und Weißen Masken

Mit Erstellen von Lackmasken und Weißen Masken:

Erzeugt eine Lackmaske für Bedruckung mit Lack

Erzeugt eine Weiße Maske wie z.B. bei der Bedruckung von transparenten Substraten

Schnittlinien oder Weiß Masken lassen sich so für den Druck entfernen und gleichzeitig für eine separate Datei nur mit den Sonderfarben für die Weiterverarbeitung z.B. durch den Cutter erzeugen

Beschnitt erzeugen

Mit Beschnitt erzeugen:

Ergänzt den fehlenden Beschnitt anhand eines PDF-Zuschnittrahmens oder einer frei gestalteten Stanzform

Überfüllen

Mit Überfüllen:

Angrenzende Farbflächen werden auf einer separaten Ebene ein wenig vergrößert (überfüllt), um zu verhindern, dass beim Mehrfarbendruck an den Farbgrenzen weiße Blitzer auftreten

Das Überfüllen Ergebnis kann durch die separate Ebene nochmals manuell geprüft werden

 

 

Druckbogen einrichten

Mit Druckbogen einrichten:

Platziert Druckmarken wie Schnitt- und Passermarken sowie eigens konfigurierte Marken auf den Druckbogen

Positioniert Bogeninformationen auf den Abzügen

Platziert Barcodes auf den Bogen

Barcodes

Mit Barcodes:

Dokumente werden nach vorhandenen Barcodes geprüft

Barcodewerte können dem jeweiligen Barcodetypen zugeordnet werden, wodurch Barcode-basierte Workflows automatisch ausgeführt werden können

Barcodes können sowohl innerhalb als auch außerhalb des Druckbereichs platziert werden

Variabler Daten Druck

Mit Variablen Daten Druck:

Variable Daten, wie Adressen, Grafiken oder Bilder werden in einer PDF-Vorlage eingefügt

Die resultierenden PDF-Dateien können dabei wahlweise manuell oder automatisiert erzeugt werden

Preflight: Führt eine detaillierte Qualitätsprüfung der Dateien durch

Preflight für fehlerloses Drucken

Mit Preflight:

Preflight Report: Alle Fehlermeldungen werden in einer Extradatei visualisiert
Mehr als 130 verschiedene Fehler werden automatisch entdeckt
Dateifehler werden umgehend identifiziert -> für eine sofortige Reparatur
Ergebnisse werden zur Workflow Kontrolle genutzt

Transparenzen auflösen: Entfernt Transparenzen aus Dokumenten

Bild Tranparenzen Auflösen

Mit Transparenzen auflösen:

Neuberechnung und Umstrukturierung von Elementen
Ursprüngliche Darstellung des Bildes bleibt bestehen
Ideale Optimierung von Dateien für den Druck

Vorteile von Transparenzen auflösen
Kürzere RIP Zeiten aufgrund von
• Weniger komplexen Dateien
• Weniger Datenvolumen, da unsichtbare Elemente bereits entfernt wurden
Fehlerfreies Drucken
Keine Entstehung von Farbfehlern während des RIP

4D-Color-Management: Für wesentliche Qualitätsverbesserungen im Druck

Asura Modul 4D Color Management

Mit 4D-Color-Management:

Informationen im Schwarzkanal bleiben erhalten (Text, Bilder, Grafiken)
Höhere Druckqualität – weniger Kundenbeschwerden

Case Study: Paragon Customer Communications

„OneVision bietet uns eine professionelle und ausgereifte Software, um unsere tägliche Arbeit zu automatisieren und optimieren.“

Dialogmarketing-Spezialist Paragon Customer Communications Schwandorf GmbH berichtet, wie er mit der Automationssoftware Asura die Fehlerquote bei Druckaufträgen deutlich senken und die Druckqualität – v.a. im Inkjet-Bereich – optimieren konnte.

Jeder Druckdienstleister kennt die tägliche Herausforderung, verschiedenste Druckaufträge je nach Herausgabeanforderungen schnellst möglich und in bester Qualität umzusetzen. Doch wie gelingt dies am besten? Andreas Mann, Druckvorstufenleiter der Paragon Customer Communications Schwandorf GmbH, zeigt, wie die Umsetzung von personalisierten und individualisierten Print-Kampagnen Hand in Hand mit einem vollautomatisierten Druckvorstufenprozess geht und welche Erfolge hinsichtlich Zuverlässigkeit, Effizienz und Druckqualität erzielt werden. Der Dialogmarketing-Spezialist gehört zur Paragon Group Limited und ist mit rund 1.300 Mitarbeitern in sechs Ländern eines der führenden Unternehmen für individualisierte Kundenkommunikation in Europa. Das Unternehmen unterstützt branchenübergreifend Handelskunden, wie z. B. Payback, dm, T-Mobile oder die Otto Group, bei der Umsetzung von Marketing-Kampagnen. Neben ganzheitlicher Konzeptberatung, Adress- und Datenmanagement, erstellt der Druckdienstleister für seine Kunden auch verschiedenste Print-Produkte, wie z. B. gedruckte Mailings in Form von Kreuzfolder-Wurfsendungen, Pop-up-Selfmailer, Bulk-Mails (Massendruckerzeugnisse), Magazine und vieles mehr.

Herr Mann, welche Druckverfahren und Maschinen hat Paragon Customer Communications im Einsatz?

Für die Erstellung unserer Print-Produkte setzen wir auf Bogen- und Rollendigitaldruck sowie Rollenoffsetdruck. Unser Maschinenpark besteht aus verschiedenen Offset und Digitaldruckmaschinen wie der HP Indigo, der Prosper Press von Kodak und der Rotoman von MAN Roland. Zudem haben wir für die Fertigstellung unserer Druckerzeugnisse in der Weiterverarbeitung mehr als 100 High-Speed-Inkjet Eindrucksysteme und Veredelungsmaschinen im Einsatz.

Wie hoch ist Ihr durchschnittliches Auftragsvolumen pro Jahr?

Alleine im Rollendruck haben wir jährlich ca. 1.000 Aufträge mit über 3.000 Versionen. Im Digitaldruck ist die Zahl noch deutlich höher.

Warum haben Sie sich entschieden, OneVision-Lösungen zu erwerben? Welche Erwartungen hatten Sie an die neuartige Technologie?

Wir sind mit OneVision groß geworden und nutzen die Software schon seit Jahren. Die ersten Produkte, die wir von OneVision hatten, waren die Druckvorstufen Software Asura und der PDF-Editor Solvero. Seit der Kopplung von Asura an das Workfow-Management-System Workspace können wir die Produktionslinien vielseitiger erstellen und viele einzelne Schritte automatisiert ablaufen lassen. So erhöhen wir unsere Effizienz und gewährleisten Produktionssicherheit. Wir schätzen vor allem die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und die modulare Bauweise in Workspace.

Bitte beschreiben Sie uns Ihren Workfow. Welche Software und Systeme haben Sie im Einsatz, an welcher Stelle sind die OneVision Produkte in Ihrem Workfow eingebettet?

Wir nutzen die OneVision-Lösungen in zwei Abteilungen der Paragon Customer Communications Schwandorf GmbH. Der Haupteinsatzbereich ist in der Druckvorstufe. Hier werden alle Daten mit dem Druckvorstufenpaket Asura geprüft und optimiert. In der Abteilung Layout-Programmierung werden über die Software automatisiert Wasserzeichen – in Abhängigkeit von Dateinamen – in PDFs eingebettet. Für ein fehlerfreies Variable Data Printing wird anhand von bestimmten Kriterien die Position (x, y) von speziellen Texten in Dokumenten ermittelt. Mit dem „Dokumente vergleichen“-Modul von Asura können wir einfach Dokumente abgleichen (pdf, xml) und ein Prüfprotokoll erstellen. Anschließend werden die Daten an unser Workfow-System Apogee weitergegeben.

Inwieweit erfüllen die OneVision Software-Lösungen Ihre Erwartungen?


Die Software-Lösungen von OneVision erfüllen unsere Erwartungen. Bei Problemen oder speziellen Aufgaben bekommen wir über den Support schnell eine Lösung.

War es schwierig, die OneVision Software in Ihre bestehenden Prozesse und Systemlandschaft einzuführen?

Da die Software auch autonom einsetzbar ist, war die Einführung sehr unproblematisch. Je nach Einsatzgebiet haben wir die Automatismen in den Workfow eingebunden oder lassen diese selbständig arbeiten.

Wie beurteilen Sie Ihre Druckqualität durch den Einsatz von OneVision-Technologien?

Die Fehlerquote bei den Druckaufträgen konnte deutlich gesenkt werden, während die Druckqualität – gerade im Inkjet-Bereich – optimiert wird.

Wie zufrieden sind Sie mit dem Support von OneVision?

Mit dem Support von OneVision sind wir sehr zufrieden. Wir können uns stets auf schnelle und kompetente Hilfe verlassen.

Was würden Sie Ihren Kollegen von anderen Druckereien berichten, wenn sie nach Ihren Erfahrungen mit OneVision und den Produkten fragen?

OneVision bietet eine gute, professionelle und ausgereifte Software-Lösung, um die täglichen Arbeitsprozesse zur Erstellung von Print-Produkten zu automatisieren und optimieren. Je nach den individuellen Anforderungen kann dabei jede Druckerei die entsprechenden Bausteine selbst für sich auswählen und so einen optimalen Druckprozess umsetzen.

HIER gibt es die Case Study zum Download

Produktionsprozess mit der OneVision Commercial Print Automation Suite: