Perfect Skin Technology

Automatische Anpassung von Hauttönen:

Unterschiedliche Hauttöne werden harmonisiert, dabei bleibt der eigene Charakter des Hauttons jeweils erhalten.

Das Ergebnis: ein harmonisches Zusammenspiel – auch über mehrere Bilder hinweg.

Automatische Hauttonmodulation

Amendos Analysefunktion ermittelt Hautunreinheiten und -unregelmäßigkeiten und/oder Rötungen.

Diese werden automatisch korrigiert.

Individuelle Gesichtsmerkmale bleiben unberührt und werden nicht verändert.

Intelligente Hauttonerkennung

Amendo erkennt verschiedene Hauttypen und erhält den natürlichen Teint. Beide Bilder wurden mit der selben Produktionslinie optimiert. Das Beispiel zeigt:

Helle Hauttöne bleiben hell.

Gesichter, die durch Schatten dunkler sind, behalten ihren ursprünglichen Hautton, während die Schatten aufgehellt werden.

Gesichtserkennung

Nicht einmal eine Maske kann Amendo davon abhalten, Gesichter zu erkennen:

Amendo erkennt Gesichter an Hand von Mund, Augen und Nase, analysiert den Gesichtshautton und optimiert diesen.

Amendo nutzt den Hautton des Gesichts, um Hauttöne anderer Körperteile (z.B. Ohren, Hände, Beine, ...) zu optimieren.

Amendo verbessert Details wie Spitzen, Blumen und Schmuck.

Amendo erhält die Farbbrillanz in Kostüm und Kopfschmuck.

Automatischer Portraitzuschnitt

Mit der Funktion "Automatischer Portraitzuschnitt":

Erkennt Amendo ein Gesicht auf einem Bild, kann das Bild auf das Gesicht zugeschnitten werden.

Augen und Zähne aufhellen

Augen und Zähne sind ein wichtiger Faktor für die Wirkung und Aussagekraft eines Fotos. Bisher war die Aufhellung der Augenpartien und Zähne sowie die Beseitigung von roten Augen in der Regel eine manuelle Aufgabe.

Amendo entfernt rote Augen.

Amendo hellt Augen und Zähen auf.

Amendo verleiht dem Gesicht einen natürlichen Glanz.

Alles völlig automatisch: Amendo verkürzt die Bearbeitungszeiten von Fotos und liefert eine gleichbleibend hohe Fotoqualität.

Schatten-Aufhellung

Das Aufhellen von Schatten in Gesichtern ist für Amendo kein Problem:

Amendo analysiert Bilder und erkennt Gesichter automatisch.

Amendo analysiert die Umgebung.

Amendo optimiert mit Hilfe künstlicher Intelligenz die Helligkeit von Gesichtern, um sie an die Helligkeitswerte der Umgebung anzupassen.

Automatische Erkennung von Logos und Grafiken

Logos und Grafiken werden häufig in Corporate Farben erstellt und sollten daher von der Bildoptimierung ausgeschlossen werden.

Amendo erkennt Logos, Cartoons, Screenshots, technische Zeichnungen und lässt sie unangetastet.

Fotos werden separat vom Logo optimiert.

Markenfarben bleiben unberührt

Anwender können "Markenfarben" bestimmen, die nicht verändert werden sollen.

So kann beispielsweise die Farbe eines Hemdes von der Farb-Optimierung ausgenommen werden, um die echte Markenfarbe zu erhalten.

Alle Farbwerte, die sehr nahe an diesen Markenfarben liegen können automatisch umgefärbt werden.

Vorkonfigurierte Produktionslinien und Best Practice Bild-Workflows

14 vorkonfigurierte Produktionslinien erleichtern die Bildbearbeitung um ein Vielfaches. Typische Anwendungsfälle aus der Bildproduktion wie z.B. die Erhöhung des lokalen Kontrasts, den Schutz von Unternehmensfarben oder die reine Veränderung der Bildgröße lassen sich einfach über diese 14 Produktionslinien automatisch umsetzen. Amendo bietet darüber hinaus vorkonfigurierte Best Practice Workflows für den automatischen Bild-Workflow für die Sparten Fashion, Food, Magazine, Real Life, Technology und Yellow Press.

Die Produktionslinien beinhalten Amendos intelligente Bildanalyse, die Porträts erkennt und im nächsten Schritt eine andere Optimierung als für Gruppenbilder wählt.

Erkennt Amendo in Landschaftsbildern einen rot-/gelblichen Farbstich als Teil der Farbstimmung (bspw. bei einem Sonnenaufgang), bewahrt es die Farben und den natürlichen Charakter des Bildes.

Amendo verarbeitet Bilder in den Produktionslinien und wendet dabei die Optimierungsschritte an, die erforderlich sind, um für den jeweiligen Magazin- oder Zeitungsstil entsprechend optimale Effekte zu erzielen (z.B. authentisch, bunt, hochwertig, brillant etc.).

Die Best Practice Workflows wurden bereits bei mehreren führenden Zeitschriften- und Magazinverlagen getestet und für sehr gut befunden.

Starten Sie schnell & einfach und sparen Sie wertvolle Zeit mit den vordefinierten Produktionslinien.

Rauschreduzierung

Mit der Funktion "Rauschreduzierung" korrigiert die Bildbearbeitungssoftware Amendo verrauschte Bilder mit zu hohem ISO-Rating oder schlechten Lichtverhältnissen automatisiert.

Durch das Glätten eher flächiger Bereiche wird das Rauschen reduziert.

Amendo reduziert das Rauschen, während Kanten und kleine Bildteile unberührt bleiben.

Unscharf maskieren

Mit der Funktionalität "Unscharf maskieren" schützt Amendo automatisch helle Bildbereiche.

Es bringt Metall zum Glänzen.

Dabei wird sichergestellt, dass helle Bereiche nicht ausbrennen.

Der Grad von Glanz und Helligkeit kann über die Einstellungen reguliert werden.

Adaptives Schärfen

Mit "Adaptiven Schärfen":

Ein Beispiel: Ein Kunde hat 80 Prozent Bilder, die reichliches Nachschärfen benötigen. 20 Prozent sind dagegen vorher schon scharf genug.

• Mit "Schärfen" würden diese 20 Prozent überschärft, also kaputt gemacht werden.
• Wird der Schärferegler reduziert => 80 Prozent der Bilder könnten schärfer sein, die 20 Prozent sind nur "etwas" kaputt

Mit Amendo "Schärfe erkennen":

Die Bildoptimierungssoftware Amendo berücksichtigt mit der Funktion "Adaptive Schärfe" die vorhandene Bild-Schärfe und wendet die zusätzliche Schärfung nur adaptiv an.

Amendo wendet die Schärfung auf die 80 Prozent der Bilder an, die stark geschärft werden müssen. Bei den 20 Prozent die scharf genug sind, passt sich Amendo an die bereits vorhandene Schärfe an und optimiert nur dort, wo es nötig ist.

Schärfen mit einem großen Radius führt in der Regel zum Verlust sehr heller Bildbereiche. Amendo schützt und erhält diese Bereiche mit "Highlights schützen".

Automatisches Freistellen und remove.bg

Das Workflow Management System Workspace Pro X erkennt und sortiert Bilder mit weißem Hintergrund und sendet sie regelbasiert an das Amendo-Modul "Bildpfad erzeugen". Das Modul erzeugt automatisch einen Bildpfad:

Dies kann zur Steuerung von Textfluss oder zur Platzierung des Bildes auf einem anderen Hintergrund verwendet werden.

Bilder mit farbigem oder komplexerem Hintergrund, können an remove.bg gesendet werden.

Sobald der Hintergrund entfernt wurde, werden die Bilder zur weiteren Verarbeitung automatisch in den Workflow zurückgeführt.

Optimierung von Himmels- und Vegetationstönen

Amendo erkennt und optimiert Vegetations- und Himmelstöne.

Farbstichentfernung

Selbst starke Farbstiche werden von Amendo automatisch entfernt. Dabei bleiben die natürlichen Farben im Bild bewahrt. Über die Kopplung von Amendo an das Workflow Management System Workspace Pro X lässt sich diese Automation weiter steigern: sowohl die Farbigkeit als auch die Stärke eines Farbstichs werden von dem Modul Amendo Analyze erkannt. Diese Werte können wiederum genutzt werden, um Bilder individuell weiterzuverarbeiten.

Amendo erkennt und entfernt Farbstiche automatisch.

Erkennt Amendo in Landschaftsbildern einen rot-/gelblichen Farbstich als Teil der Farbstimmung (bspw. bei einem Sonnenaufgang), bewahrt es die Farben und den natürlichen Charakter des Bildes.

Automatische Wahl der Farbanpassungsmethode

Anhand von Helligkeitswerten und Sättigung der Bilder wählt Amendo die entsprechende Farbanpassungsmethode, so dass die exakten Farben nach der Konvertierung von RGB nach CMYK noch näher der Originalfarbe entsprechend zu Papier gebracht werden können. Zudem können nun auch Multitone-Bilder, z.B. Bilder mit Sepia-Farben, in PDF-Dateien optimiert werden.

“Clear Rendering” ist eine verbesserte wahrnehmungsorientierte Farbanpassungsmethode für die CMYK-Ausgabe. Einige Ausgabegeräte sind nur in der Lage, warmes Gelb (Gelb mit Rot), nicht aber kaltes Gelb (Gelb mit Blau oder Grün) darzustellen. Für solche Ausgabegeräte simuliert das ICC-Profil der wahrnehmungsorientierten Farbanpassungsmethode kaltes Gelb durch Hinzufügen von Cyan. Für das menschliche Auge wirkt Gelb mit Cyananteilen jedoch oft verunreinigt. Ganz besonders ist das bei Bildern der Fall, die mit einem konventionellen Raster gedruckt werden. Durch „Clear Rendering“ werden diese als störend empfundenen Cyananteile in kaltem Gelb verringert. In warmem Gelb sowie in allen übrigen Bildbereichen sind visuell keine Unterschiede zur wahrnehmungsorientierten Farbanpassungsmethode zu erkennen.

Amendo Processor

Wenn Sie Bilder ohne Optimierung verarbeiten möchten, dann ist Amendo Processor genau das richtige Werkzeug für Sie

Es übernimmt alle Dateien, bei denen eine Amendo-Optimierung nicht erforderlich ist, und beschleunigt so den gesamten Workflow, da Amendo entlastet wird.

Amendo Processor skaliert Bilder, reduziert JPG-Artefakte, konvertiert Bilder in das gewünschte Dateiformat, stellt die Bildkomprimierung ein und übernimmt das Farbmanagement (also alles außer der Bildoptimierung).

Photoshop® & InDesign® Extension

Über die Extension lässt sich Adobe Photoshop und Adobe InDesign an Amendo anbinden

Somit können Grafiker die Retusche der von Amendo grundoptimierten Bilder direkt über die Adobe Photoshop Extension vornehmen.

OneVision bietet vorkonfigurierte Vorlagen, die es dem Layouter ermöglichen, Bilder mit nur zwei Klicks in Adobe InDesign zu bearbeiten.

Unsere Website nutzt Cookies

Wir verwenden Cookies zur Unterstützung technischer Funktionen, um unsere Website möglichst bedienerfreundlich zu gestalten. Darüber hinaus verwenden wir Statistik-Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Website zu gewinnen und unsere Website auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern. Die Nutzung dieser Statistik-Cookies können Sie in unserer Datenschutzerklärung verwalten.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Aktuell sind alle Cookies deaktiviert.